Wichtige Hinweise über die Zucht von Meerschweinchen mit Dalmatiner- oder Schimmelzeichnung:

Der Dalmatiner:

-Der Dalmatiner ist ein farbiges Tier mit einem genetischen „Tipp-Ex-Effekt"
-Der Körper ist reinweiß, der Kopf ist farbig mit einer symmetrischen und harmonisch wirkenden weißen Blesse.
-Alle vier Füße sind farbig, sprich ohne Schimmelung.
-Die Kopfplatten fügen sich oberhalb des Kopfes zusammen und sollten nicht zum Rücken hin „auslaufen".
-Die Fleckenzeichnung, kurz genannt „Spots" sollte klar und deutlich und über den ganzen Körper verteilt sein. Sie sollten nicht zusammenhängend wirken. Ebenfalls sind Bauchspots vorhanden, außer bei einem Agouti-Dalmatiner, da können genetisch keine Bauchspots sein. Solidagoutis hingegen zeigen wieder Bauchspots!
-Der Dalmatiner muss Feueraugen haben. Sie können von einem grau-blauen Ring umgeben sein.
-Die Ohren und Fußsohlen sind pigmentiert entsprechend der umgebenen Farbe.
-Der Dalmatiner darf einen weißen Zeh haben, sollte es aber nicht!
- Schimmelung am Körper ist erlaubt, jedoch liegt es im Ermessen des Richters, ein Tier mit mehr als 25% Schimmelung gegebenenfalls mit einem "Ungenügend" zu bewerten!

Der Schimmel:

Der Schimmel unterscheidet sich nur in folgenden Punkten von einem Dalmatiner!
-Der Körper zeigt keine Spots, sondern ein möglichst gleichmäßiges Gemisch von farbigen und weißen Haaren (Schimmelung)
-Der Schimmel hat keine Blesse
-Der Schimmel zeigt keine Bauchspots!

Informationen zur Zucht:

Dalmatiner und Schimmel immer nur mit entsprechenden einfarbigen Tieren verpaaren!

Verpaart man
-Dalmatiner x Dalmatiner
-Schimmel x Schimmel
-Dalmatiner x Schimmel
bewirkt die Verdoppelung ihres Genes eine Letalität…sprich Tötlichkeit!!!
Das soll nicht heißen, dass der Dalmatiner oder Schimmel eine Erbkrankheit besitzt, wie fälschlich sehr oft angenommen wird, sondern das erst durch die Verdoppelung des Genes eine Letalität entsteht!
Solche Verpaarungen sind nach §11 des Tierschutzgesetztes verboten!

Ein paar Worte in eigener Sache:

Dalmatiner und Schimmel sind genauso vital und lebensfroh wie andere Meerschweinchen. Jedoch bedarf dieser Zucht eine große Verantwortung! Dalmatiner und Schimmel gibt man nur mit kompletten Abstammungsnachweis und Merkblatt ab.
Züchtet nie mit „Weißfüßen", sie ziehen sich nachher durch euren Linien wie ein roter Faden…ja sie verfolgen euch förmlich;-)!
Achtet auf eure Linie, praktiziert eine Linienzucht, oder ein dezentes „Out-Crossing"! Beim Zuführen anderer Blutslinien seid euch darüber bewusst, dass ihr euch auch wieder neue „Fehler" mit in die Linie zieht, worauf eure „Dalmilinien" sehr empfindlich reagieren.
Seid vorsichtig mit einfarbigen Tieren, die nicht aus Dalmilinien stammen. Es sind vielleicht ganz tolle Tiere mit bester Abstammung, jedoch haben sie kein „Dalmiblut". Das soll nicht heißen, dass es „Dalmiträger" gibt, denn die gibt es genetisch nicht, aber ein schwarzes Tier aus einer Dalmilinie hat schon eine gewisse Erbinformation in sich und dazu zählt auch die Information „Vollblesse"!!! Abdere werden vielleicht genau das Gegenteilige behaupten, doch greifen sie auf all die Jahre Erfahrung zurück wie ich;-)?
Seid euch darüber bewusst, dass wenn ihr mit der Dalmatinerzucht beginnt auch immer einfarbige Tiere in den Würfen habt und das sind statistisch gesehen 50%! Sagen wir mal ihr habt 100 Jungtiere… dann habt ihr erst einmal fünfzig, sagen wir einfach mal Schwarze und fünfzig Dalmatiner. Bei 100 Jungtieren sprach man damals von ca. 1-3% Jungtiere mit Vollblesse. Die Hoogenhof-Linien haben diese Zahl auf 15,2% im letzten Jahr verbessert. Jedoch sind auch bei uns nur 6,7% davon Dalmatiner, die sich zur Show eigenen.
Was will ich damit sagen?
Nun, die Dalmatinerzucht bedarf einer großen Geduld und Ausdauer. Ihr müsst einfach den Dalmatiner lieben und auch zu schätzen wissen, denn ein Showdalmi ist für mich persönlich Goldwert und wenn mich einer fragt, warum züchtest du nichts anderes bei einer so niedrigen „Erfolgsquote", dann sage ich nur: „Mein Herz ist Dalmi"!;-)
Und solltet ihr nun noch Fragen haben, so stehe ich euch gerne zur Verfügung!